2019 – Aufgepasst, wir haben Pläne!

Morgen geht es los! Michas Klausurenphase ist geschafft und die Flüge schon seit Wochen gebucht. Zeit sich mental auf das Jahr 2019 vorzubereiten.

Alle Jahre wieder schmieden unzählige Menschen Pläne für das kommende Jahr. Ihr auch? Wir schon, und in diesem sogar Jahr ganz besonders:

In diesem Sinne: Hallo 2019, wir haben Pläne mit dir!

Ein neues Jahr ist ja immer auch eine tolle Gelegenheit sich neue Ziele zu setzten. Vorrausgesetzt man hält sich dran – und wenn ich ehrlich bin, und auf die letzten Jahre schaue, dann hat das bei uns wohl eher so „mittelmäßig“ gut funktioniert. Nun ja, aber wie das eben so ist, ändern sich Dinge auch im Laufe der Zeit oder man versteht, dass man Fehler gemacht hat.

2018 haben wir genau das erlebt.

Explore360Degrees hat uns gelehrt uns zu fokussieren.

Dinge „durchzuziehen“.

Was für ein Jahr liegt hinter uns: Firmengründung, die ersten professionelle Aufträge in der Fotografie, die Entscheidung ein Studium zu beginnen.

Wir haben Neuseelands zu Fuß durchquert, sind erst Vegetarier, dann Veganer geworden und unserem Baby Explore360Degrees neues Leben eingehaucht.

Alles schön und gut. Aber wie soll es weitergehen?

Wir möchten euch zum Fotografieren mitnehmen

Seit nun schon etwa einem Jahr betreiben wir unseren Blog und unsere Tätigkeit als Fotografen parallel ohne dass die eine noch die andere Seite viel davon mitbekommt.

Dabei ist die Fotografie doch insbesondere für Reisende attraktiv. Wie schieße ich emotionale Reisefotos? Welches Fotoequipment empfiehlt sich, wie fotografiere ich den Sternenhimmel? Frisch mit der ersten eigenen Spiegelreflex in der Hand, stellten wir uns solche und ähnliche Fragen.

Der Lernprozess, welcher darauf folgte war teilweise ziemlich zäh. Nun, etwa zwei Jahre später, möchten wir euch den Einsteig in die Fotografie erleichtern.

Künftig wird es sich auf Explore360Degrees also nicht mehr nur um das Reisen, sondern auch rund um die Fotografie drehen.

Her mit euren Fragen. Wir sitzen in den Startlöchern für neue Artikel!

Keine Zeit zu haben ist eine Entscheidung.

Na, wer kennt es: „Dafür habe ich keine Zeit, weil …“ ? Wir schon. Leider.

Aber nicht einmal unbedingt im Gespräch anderen gegenüber, nein. Wie oft rechtfertigt man sich eigentlich anderen gegenüber nur, um insgeheim die eigenen Taten vor sich selbst zu rechtfertigen? Meinem Gewissen geht es jedenfalls deutlich besser, wenn ich mir sage, dass Grund XYZ dafür verantwortlich ist, dass ich in der letzten Woche wieder keinen Artikel hochgeladen habe. Selbstwertdientliche Kausalattribution nennt man das in der Psychologie.

Keine Zeit zu haben ist unsere, ich möchte schon fast sagen „Standart-Ausrede“, für Dinge die wir nicht tun.

Klar, Zeit ist immer ein Thema. Letztlich versuchen wir alle auch nur, die wenige Zeit die zwischen Uni, Sport und Arbeiten bleibt so produktiv wie möglich zu nutzen.

Mit dem Resultat, dass Micha und ich zwar mehr gearbeitet haben, aber letztlich unseren Zielen nicht näher gekommen sind. Denn, dafür müssten wir dazulernen, uns fortbilden, ja uns auch einfach mal zusammensetzten und unsere Gedanken treiben lassen. Alles zeitliche Investitionen, welche wir nicht bereit waren einzugehen.

In 2019 wollen wir uns diese aktiv Freiräume schaffen.

Wir möchten uns Fortbilden: Bessere Fotos & Filme produzieren. Unsere Bildbearbeitung- & Videoschnitt Fähigkeiten verbessern. Uns insgesamt wieder mehr Zeit nehmen für das Fotografieren.

Schade, dass das für uns 2018 nicht selbstverständlich war.

Aussprechen was ausgesprochen werden muss.

Massentierhaltung, Plastikmüll, Erderwärmung. Na, kannst du diese Worte nicht mehr hören? Wir auch nicht. Weil es uns traurig macht, dass diese Themen überhaupt thematisiert werden müssen.

Dass Umweltschutz belächelt wird, statt Anerkennung zu finden.

Dabei müssen wir nur zwei Jahre zurückdenken, da haben wir nicht anders gedacht. Ja, die Umwelt schützen. Fanden wir super. Aber etwas am eigenen Verhalten ändern? Nee, sorry!

Aber wenn man reist, dann verändert das etwas in einem. Wir haben riesige Plastikberge in der Wüste hinter teuren Luxusresorts gesehen. Oder Kinder die sich durch Müll kämpfen müssen um im Fluss baden zu können.

Da kann man nicht einfach weiterklicken, wie im Fernsehen. Spätestens dann, ist all das was von vorher als „Gelaber“ abgestempelt hat so real.

Aber auch nach unseren Reisen, haben wir unsere Meinung zu diesen Thema immer kleingehalten. Man möchte ja irgendwie doch nicht als der nervige Öko, der alles besser weiß, abgestempelt werden.

Das wird sich ändern. Wir möchten unsere Stimme nutzen. Hier auf Explore360Degrees, aber auch Zwischenmenschlich.

2019 – Europa wir kommen

Ihr wisst ja, wir sind absolute Roadtrip Fans.

Nun waren wir schon einige Male in Neuseeland, Australien … aber hier in Rostock haben wir ja unseren süßen Mini-Camper alias Honda Civic. Würde es sich dann nicht anbieten … (die Gedanken schweifen ab…)

Ja, das ist es: Osteuropa wir kommen. Aktuell und ganz oben auf der Agenda: Baltikum und Balkan Staaten. Muss ja spannend bleiben ;).

Aussicht Gründe Fernwanderweg
7 Gründe warum du auf einen Fernwanderweg gehen solltest
Geschenkideen für Fotografen Titelbild
10 tolle Geschenkideen für Fotografen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
%d Bloggern gefällt das: