Great Walks in Neuseeland – Die Wanderwege im Überblick

Neuseeland bietet Outdoorfanatikern und Wanderbegeisterten schier unendlich viele Möglichkeiten an Wanderwegen. Das verzweigte und großflächige Wandernetzwerk bietet einem dabei perfekte Bedingungen für eine schöne Wanderung. Von Tagestouren bis hin zu Fernwanderungen hat das Land der Kiwis  einiges zu bieten. Besonders beliebt sind die sogenannten Great Walks in Neuseeland. Diese neun Wanderwege zählen zu den besten in Neuseeland und bieten Wanderern atemberaubende Landschaften und unvergessliche Erlebnisse. In diesem Artikel möchten wir dir einen Überblick über die unterschiedlichen Great Walks in Neuseeland geben.

Great Walks in Neuseeland – Auf der Nordinsel

Zu Beginn werden wir dir erstmal die schönen Great Walks auf der Nordinsel von Neuseeland präsentieren und im zweiten Teil unseres Artikel geht es dann ab auf die Südinsel.

Die Nordinsel wird all zu oft landschaftlich total unterschätzt, obwohl auch sie tolle Landschaften und schöne Great Walks zu bieten hat.

Der Lake Waikaremoana Track

Te Urewera Nationalpark Great Walks Neuseeland

  • Dauer: 3-4 Tage
  • Länge: 46 km
  • Schwierigkeit: Einfach

Auf diesem Great Walk tauchst du ein in die faszinierende Landschaft des Te Urewera Nationalparks. Dieser Nationalpark ist der größte auf der Nordinsel und bietet seinen Besuchern eine atemberaubende Kulisse und einiges an Abwechslung.

Leider wird der Te Urewera Nationalpark immer öfter von Backpackern ausgelassen und das obwohl er wirklich sehenswert ist. Hier haben Miri und ich beispielsweise das erste Mal Bekanntschaft mit Wildpferden gemacht, die einfach mal so vor uns aufgetaucht sind.

Der Nationalpark bietet insbesondere Wanderern beste Möglichkeiten auf dem Lake Waikaremoana Track einmal eine Runde um den gleichnamigen See zu wandern. Auf diese 3-4 tägigen Wanderungen kann man wunderschöne Flüsse, Wasserfälle, unberührten Regenwald und Feuchtgebiete entdecken.

Da diese Wanderung  nicht so populär ist wie manch andere Great Walks kann man auch spontan einen Campingplatz oder eine Hütte buchen und ist somit nicht im Zwang schon 6 Monate im voraus zu buchen.

Detaillierte Informationen zum Lake Waikaremoana Track in Neuseeland findest du über diesen Link.

Die Whanganui Journey

  • Dauer: ca. 5 Tage
  • Länge: 145 km
  • Schwierigkeit: Einfach

Kommen wir einem besonderen „Great Walk“ Neuseelands. Die Whanganui Journey ist ein Exot unter den Wanderungen in Neuseeland, da sie nicht zu Fuß „begangen“ wird sondern mit einem Kanu/Kajak. Outdoorbegeisterte mieten sich bei diesem „Great Walk“ ein Kanu bei einen der zahlreichen Anbieter und schlängelt sich 145 km den Whanganui River flussabwärts. Diese malerische Tour führt tief durch die unberührten Wälder eines wunderschönen Nationalparks.

Auf deiner 5 tägigen Tour  musst du ca. 200 Stromschnellen überwinden und kannst dich einfach mal treiben lassen und das weit weg von Zivilisation und Alltagsproblemen. Dabei schlägst du dein Zelt an den Uferseiten des Whanganui Rivers auf und kannst das Outdoorleben so richtig genießen.

Beachte das du während der Great Walk Saison (1.Oktober bis 30. April) die Campingplätze im voraus buchen musst. Freedom Camping ist auf einem Great Walk in Neuseeland nicht erlaubt und wird mit hohen Geldstrafen geahndet.

Leider haben wir es während unserer bisherigen Aufenthalte in Neuseeland nie geschafft die Whanganui Journey zu machen, haben sie aber auf den Zettel für unsere dritte Neuseelandreise.

Hier findest du detaillierte Informationen zur Whanganui Journey.

Der Tongariro Northern Circuit

Tongariro Northern Circuit Great Walks Neuseeland

  • Dauer: ca. 4 Tage
  • Länge: 41 km
  • Schwierigkeit: Mittel

Dieser Great Walk führt dich um einen aktiven Vulkan herum und bietet dir die Möglichkeit diesen auch noch zu besteigen. Für viele Herr der Ringe Fans wird dabei ein Traum wahr: einmal durch Morder wandern und dann noch den Schicksalsberg erklimmen, den Mt. Ngauruhoe, welcher der aktivstes Vulkan Neuseelands ist. Denn der Tongariro Nationalpark diente in Herr der Ringe unter anderem als Kulisse für Morder und erfreut sich seit der Trilogie einer großen Popularität.

Der Circuit führt dabei vorbei an Kratern, Explosionsgruben und ehemaligen Lavaflüssen und startet am ersten Tag mit der beliebtesten Tageswanderung Neuseelands, dem Tongariro Crossing. Da kann der Wanderweg auch schnell mal zur Wanderautobahn werden. Dennoch lohnt dieser Great Walk definitiv.

Bedenke, dass du gerade während der Great Walk Saison die Hütten unbedingt im voraus buchen musst.

An dieser Stelle findest du mehr Informationen zum Tongariro Northern Circuit.

Great Walks in Neuseeland – Die Südinsel

Auf der sehr dünn besiedelten Südinsel bieten sich Outdoorfreunden perfekte Bedingungen, um die unberührte Natur und die faszinieren Landschaft auf einen der zahlreichen Great Walks Neuseelands zu genießen.

Der Abel Tasman Coast Track

Abel Tasman Coast Track

  • Dauer: ca. 5 Tage
  • Länge: 51 km
  • Schwierigkeit: Einfach

Kommen wir einmal zum ersten Great Walk auf der Südinsel Neuseelands. Der Abel Tasman Coast Track zieht jährlich tausende Backpacker in seinen Bann. Dieser Great Walk schlängelt sich im Norden der Südinsel entlang feinsandiger Strände und durch wunderschönen Regenwald.

Der Wanderweg kann unterschiedlich gestartet werden. Entweder du nimmst am Anfang ein Wassertaxi und lässt dich an den Endpunkt fahren und wanderst die 5 Tage zurück oder du wanderst los und bestellst dir am Endpunkt ein Wassertaxi welches dich mit zurück nimmt. Unsere Wassertaxifahrt war damals ein echtes Erlebnis! Wir sind dabei nicht nur wieder zurückgebracht wurden, sondern haben noch dazu eine kleine Rundfahrt mit vielen Erklärungen und geheimen Spots bekommen. Hat sich also gelohnt!

Miri und ich sind den Abel Tasman Coast Track vor zwei Jahren gewandert und fanden ihn sehr stark frequentiert, aber dennoch für absolute Wandereinsteiger sehr gut. Das Profil ist sehr leicht und die Tagesetappen ebenfalls.

Aufgrund der hohen Besucherzahlen solltest du die Campingplätze und Hütte definitiv vorbuchen.

Weitere Informationen zum Abel Tasman Coast Track gibt es an dieser Stelle.

Unser Tipp: Wer es gerne weniger frequentiert möchte, günstiger und unserer Meinung nach noch etwas erlebnisreicher, dem empfehlen wir den nahegelegenen Queen Charlotte Track zu wandern.

Heaphy Track

  • Dauer: 4-6 Tage
  • Länge: 78,4 km
  • Schwierigkeit: Mittel

Der Heaphy Track ist ein ganz besonderer Great Walk in Neuseeland, denn er bietet sehr starke Kontraste und das beinahe täglich. Die Landschaftswechsel sind beachtlich. Von Bergen, über Regenwald bis hin zu Surfstränden ist beim Heaphy Track für jeden etwas dabei.

Die Wanderweg schlängelt sich auf seinen knapp 80 Kilometern einmal durch den wunderschönen und zweitgrößten Nationalpark Neuseelands, dem Kahurangi Nationalpark. Dieser beherbergt das größte Höhlensystem Neuseelands und eine große Vielfalt an Vegetation.

Aufgrund seiner Länge ist er nicht ganz so hoch frequentiert wie beispielsweise der Abel Tasman Coast Track und dadurch ist auch eine spontane Reservierung der Hütten möglich.

Weitere Infos zum Heaphy Track gibt es hier für dich.

Routeburn Track

Great Walks Neuseeland Routeburn Track

  • Dauer: ca. 3 Tage
  • Länge: 32 km
  • Schwierigkeit: Mittel

Der Routeburn Track zählt zu den Highlights der Great Walks in Neuseeland. Majestätische Berge, riesige Täler und wunderschöne Wasserfällen stellen die Kulisse der mehrtägigen Wanderung dar.

Der Routeburn Track verbindet auf seinem Weg den Mount Aspiring Nationalpark mit dem Fiordland Nationalpark. Diese Kombination könnte kaum besser sein!

Miri und ich sind den Routeburn als kleinen Abstecher zu unsere Ferwanderung durch Neuseeland gelaufen. Wir haben die 32 km in einem Tag absolviert und fanden diesen Great Walk wirklich toll. Wenn dich die Massen an privaten und geführten Touren nicht stören und du auch auf einem sehr hochfrequentierten Wanderweg viel Spaß hast, dann können wir dir den Routeburn Track wirklich empfehlen.

Der Routeburn Track ist einer der beliebtesten Great Walks in Neuseeland und du solltest die Übernachtungsmöglichkeiten weit im voraus buchen (3-6 Monate vorher), da während der Saison meist alles ausgebucht ist.

Hier findest du detaillierte Informationen zum Routeburn Track.

Milford Track

  • Dauer: ca. 4 Tage
  • Länge: 53,5 km
  • Schwierigkeit: Einfach

Der Milford Track gilt offiziell als berühmtester Great Walk in Neuseeland. Der Wanderweg führt dabei an unberührter Natur, beeindruckende Berggipfeln und den Sutherland Falls vorbei, dem höchsten Wasserfall Neuseelands.

Der Wanderweg startet nur 20 Minuten entfernt von Te Anau, dem Tor zum Fiordland Nationalpark. Hier bieten sich schon vor Beginn des Great Walks gigantische Aussichten!

Nicht nur bei Sonnenschein erstreckt sich Wanderern eine geniale Landschaft, auch bei Regen soll der Milford Track eine ganz besondere Atmosphäre bieten. Schlechtes Wetter ist somit auch keine Ausrede mehr.

Der Milford Track ist nicht nur der beliebteste, sondern auch der teuerste Wanderweg in Neuseeland. Die Nachfrage hat seinen Preis. Wir finden es super, dass bei diesem Great Walk die Anzahl der Wanderer sehr stark reguliert wird, denn somit garantiert man einen guten Erhalt der dortigen Natur. Dennoch würden wir diesen Wanderweg wahrscheinlich niemals wandern. Wir würden uns aber wahnsinnig über Erfahrungsberichte von dir freuen! Schreib uns dazu am besten einfach in die Kommentare!

Alle Infos zum Trail gibt es hier.

Kepler Track

  • Dauer: ca. 4 Tage
  • Länge: 60 km
  • Schwierigkeit: Mittel

Der Kepler Track ist ein weiterer Great Walk welcher in der Nähe von Te Anau startet. Hier bekommst du alles was das Fiordland schönes zu bieten hat: Gletschertäler, himmelhohe Berge und wunderschöne Wasserfälle. Der Wanderweg schlängelt sich 60 km lang vorbei an tollen Bachläufen und durch heimische Wälder.

Die Besonderheit des Kepler Track ist, dass er zum Vergnügen errichtet wurde. Die meisten anderen Great Walks in Neuseeland sind ehemalige Pionierwege oder Jadewege.

Dieser Great Walk ist ebenfalls sehr gut besucht und du solltest die Übernachtungsmöglichkeiten unbedingt im Voraus reservieren.

Über diesen Link bekommt du detaillierte Informationen zum Kepler Track.

Rakiura Track

  • Dauer: ca. 3 Tage
  • Länge: 32 km
  • Schwierigkeit: leicht

Kommen wir jetzt einmal zum letzten Great Walk in Neuseeland und damit dem am südlichste gelegensten Great Walk. Dieser befindet sich auf Stewart Island und geht 32 km entlang der rauen Küste Stewart Islands.

Er verläuft entlang der Küste, über kleine Bergrücken und durch unberührte Natur. Hier bietet sich die einmalige Möglichkeit Kiwis in ihrer natürlichen Umgebung zu bewundern. Auf Stewart Island laufen dir diese putzigen Vögel sogar bei Tageslicht über den Weg. Es kommt tatsächlich das Gefühl auf, eine Wanderung am Ende der Welt zu unternehmen.

Auch wenn der Rakiura Track nicht so stark besucht ist, solltest du deine Übernachtungsmöglichkeiten dennoch im voraus buchen.

Hier findest du detaillierte Informationen zum Rakiura Track.

Fazit

Die Great Walks in Neuseeland bieten Wanderern eine breite Alternative an gut ausgebauten Wanderwegen und sind besonders geeignet für unerfahrene Wanderer und welche die es einfach mal ausprobieren möchten. Gepaart mit einer faszinierende Landschaft sind sie ein einmaliges Erlebnis für sehr viele Touristen.

Miri und ich ziehen das ruhigere Hinterland Neuseelands vor, denn das Land der Kiwis hat unglaublich viele Wanderwege zu bieten, welche ebenso atemberaubend sind und deutlich weniger touristisch. Weiterhin sind uns die Great Walks einfach zu teuer, doch wir finden, dass sie eine Erfahrung wert sind und definitiv ihre Daseinsberechtigung haben.

Miri und ich würden uns sehr über deine Erfahrungsberichte zu den Great Walks in Neuseeland freuen. Schreib uns dazu einfach in die Kommentare!

 

Das könnte dich auch noch interessieren:

Wenn du auf der Suche nach Wanderwegen bist, die Abseits der Hauptpfade liegen, dann haben wir hier den richtigen Artikel für dich: Die 6 besten Wanderwege in Neuseeland abseits der Hauptpfade

Das haben wir auf einer längeren Wandertour dabei: Unsere Packliste

Wwoofing in Neuseeland beim Imker
15 Wwoofing Tipps für deinen perfekten Farmstay in Neuseeland
Titelbild Fotospots Neuseeland
Die 17 besten Fotospots in Neuseeland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
%d Bloggern gefällt das: