Reisevorbereitungen Karibik: Impfungen & Krankheiten

Du bekommst leichte Angst bei dem Gedanken an tropische Krankheiten und weißt nicht so richtig, welche Impfungen und Gesundheitsinformationen zu deiner Karibikreise brauchst? Mach dir keine Sorgen, denn damit du deinen Aufenthalt im Paradies genießen kannst, haben wir für dich einmal Informationen zum Thema Impfungen und allgemeine Hinweise zu Krankheiten in der Karibik. 

Welche Impfungen werden für die Karibik empfohlen? 

Für die unterschiedlichen Länder und Inseln in der Karibik gibt es verschiedene Bestimmungen und Empfehlungen. Wir haben für dich einmal nachgeschaut und empfehlen dir zusätzlich einen Tropenmediziner in deiner Nähe aufzusuchen, um dich noch einmal detaillierter beraten zu lassen. Die Betonung liegt hierbei darauf, einen wirklichen Arzt mit Approbation aufzusuchen und nicht auf Personen zu vertrauen, die irgendwann mal irgendwas gelesen haben und ohne medizinische Fachkenntnisse und ohne wissenschaftliches Verständnis behaupten Impfungen wären ganz böse. 

Hier findest du Beratungsstellen in deiner Nähe!

Hepatitis A

Die Übertragung kann via Wasser und Nahrungsmitteln passieren, daher solltest du in deinen Reisedestinationen die Nahrungsmittelhygiene beachten. Lasse dich für diese Impfung von deinem Hausarzt und Tropenmediziner beraten. Wichtig zu erwähnen ist, dass diese Impfung auch zeitlich knapp vor der Reise gegeben werden kann. 

Hepatitis B 

Antecken mit Hepatitis B kannst du dich durch ungeschützten Sexualkontakt, Blut, Drogenkonsum mit unsauberen Nadeln, Piercing oder Tätowierungen statt. Ein Arztbesuch wird ca. 12 Wochen vor Reisebeginn empfohlen, da die Impfungen in gewissen Zeitabständen gegeben werden müssen. 

Diphtherie/Tetanus/Keuchhusten 

Bei dieser Dreifachimpfung solltest du dich vorher von deinem Reisemediziner oder Hausarzt beraten lassen. Nimm dafür am besten deinen Impfausweis mit. 

Poliomyelitis 

Auch bei dieser Impfung solltest du einmal bei deinem Hausarzt nachfragen, denn meist hast du schon einen ausreichenden Impfschutz und musst dich somit nicht zwingend stechen lassen. 

Auf welche Krankheiten sollte ich in der Karibik besonders achten? 

Erstmal solltest du dich nicht verrückt machen. Wenn du mit gesundem Menschenverstand und guter Vorbereitung losziehst, dann wird deine Reise unproblematisch und wunderschön werden. Im Vorhinein solltest du dich jedoch ein wenig mit den folgenden Krankheiten in der Karibik beschäftigen.  

Malaria 

Zum Glück sind die meisten Inseln der Karibik malariafrei und lediglich auf Haiti und der Dominikanischen Republik solltest du ganzjährig ein Notfallmedikament mitführen. Auf ausreichend Mückenschutz solltest du jedoch auf jeder Insel der Karibik achten.  Für aktuelle Informationen und Hinweise solltest du sicherheitshalber einmal bei deinem Tropenmediziner nachfragen.  

Dengue Fieber 

Das Dengue Fieber gewinnt in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung und ist im gesamten Tropengürtel und somit auch in der Karibik weit verbreitet. Da es gegen die Virusinfektion noch keinen Impfschutz gibt, ist ein guter Schutz gegen Mücken extrem wichtig. Die Überträger sind dabei die tagaktiven Aedesmücken. Wie der Name „Dengue Fieber“ schon vermuten lässt, tritt hohes Fieber auf und die Form ist dabei hämorrhagisch. Das bedeutet der Betroffene neigt zu spontanen Blutungen (Nasenbluten, Hautblutungen, innere Blutungen etc.).

Solltest du also während deiner Reise oder nach deiner Rückkehr grippeähnliche Beschwerden haben, dann ist es zwingend erforderlich einen Arzt aufzusuchen. 

Zikavirus 

Dieser Virus wird ebenfalls von der Aedesmücke übertragen und die Symptome ähneln einer milden Form des Dengue Fiebers. Es ist meist keine Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich.  Wichtig zu erwähnen ist jedoch die Gefahr für schwangere Frauen, denn eine Zikavirusinfektion kann zu Fehlbildung beim ungeborenen Kind führen. Daher empfiehlt die „Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin“ Schwangeren und Frauen, die schwanger werden wollen, von vermeidbaren Reisen in Zikavirus-Ausbruchsgebiete abzusehen.

Tollwut 

Die Tollwut spielt zum Glück nur noch eine kleine Rolle in der Karibik. Die terrestrische Tollwut existiert jedoch noch auf Trinidad und Tobago und eine Impfung nach einem Tierbiss wird empfohlen. Unabhängig von deinem Standort in der Karibik solltest du immer nach einem Tierbiss einen Arzt aufsuchen, da nicht selten schwere Entzündungen resultieren können. 

Gelbfieber 

Eine weitere Virusinfektion die nicht zu unterschätzen ist und der Übeltäter ist hier mal wieder die Aedesmücke. Die Übertragung von Mensch zu Mensch ist nicht möglich. Diese Erkrankung ist sehr gefährlich und endet in mehr als 20 Prozent aller Fälle tödlich. Auch wenn Gelbfieber kein direktes Problem der Karibik ist, sondern von Südamerika und von Afrika, so beeinflusst es viele Menschen bei der Einreise.

Bei Gelbfieber gibt es immer wieder unterschiedliche Bestimmungen und da solltest du dich zwingend bei einem Tropenmediziner beraten lassen, da manche Reiseländer eine Einreise bei fehlendem Impfschutz verweigern. Wir geben dir mal einen kleinen Überblick über die Bestimmungen der unterschiedlichen Inseln und Länder (Stand März 2019): 

  • Bahamas: Impfung obligatorisch bei Einreise aus Gelbfieber-Endemiegebiet 
  • Für ABC Inseln, Antigua, Barbuda, Guadeloupe, St. Barthelemy St. Martin, die niederländischen Antillen, Barbados, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Saba/ Sint Eustatius ist die Impfung obligatorisch bei Einreise aus einem Gelbfieberendemiegebiet 
  • Jamaika, St. Kitts und Nevis: Impfung ebenfalls obligatorisch bei Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet
  • Montserrat: erforderlich, bei Einreise aus Gelbfieber-Endemiegebiet, gilt auch für Flughafentransitpassagiere 
  • Trinidad und Tobago: hier ist die Impfung obligatorisch bei Einreise aus Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Ecuador, Peru und Surinam 

Bei den oben aufgezählten Punkten bezieht sich die Einreise immer auf einen Zeitraum von 6 Tagen. Solltest du also innerhalb von den genannten 6 Tagen aus einem Endemiegebiet in eines der aufgezählten Länder/Inseln einreisen, dann ist die Impfung obligat. 

Es mag sein, dass es auf den ersten Blick etwas abschreckend wirkt, aber sobald du dich von deinem Arzt beraten lassen hast und dich genauer mit dem Thema der Impfungen Krankheiten und er Karibik beschäftigt hast, wirst du merken das es gar nicht so schlimm ist und du dich trotzdem auf einen spannenden, ereignisreichen und erholsamen Aufenthalt freuen kannst. 

Solltest du noch keine Ahnung haben, was du in deiner Reiseapotheke mitnehmen möchtest, dann haben wir hier den passenden Artikel für dich: Unser Notfallset für Outdoor-Reisen.

Markt Guadeloupe Titelbild
Unsere Must Do’s & See’s auf Guadeloupe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
%d Bloggern gefällt das: