Te Araroa Ziel erreicht Neuseeland Fernwanderung

Hey wir sind Miri und Micha!

Mit unserer Kamera im Gepäck reisen wir um die Welt – egal ob Neuseeland oder Ostseeküste – Hauptsache wir sind draußen!

Lern uns kennen!

Der Te Araroa Fernwanderweg in Neuseeland

Drei Monate sind wir auf dem Te Araroa Trail durch Neuseelands Backcountry gewandert – unsere Erfahrungsberichte und Tipps dazu findest du hier!

Der Te Araroa Fernwanderweg in Neuseeland ist noch eine richtige Neuheit, erst 2011 wurde er offiziell eröffnet!

Inzwischen erfreuen sich aber jährlich tausende Wanderer am Te Araroa Trail welcher über beide Inseln vom nördlichsten bis zum südlichsten Punkt des neuseeländischen Festlands führt! Tendenz steigend!

Grund genug so schnell wie möglich mit der Planung zu beginnen. Unsere Tipps und Erfahrungsberichte haben wir hier für dich niedergeschrieben!

Unsere Blogbeiträge zum Te Araroa Fernwanderweg

Te Araroa Diaries Teil 12

Te Araroa
Eine Mitfahrgelegenheit. Dann die Nächste. Eine Weitere. Lachen, reden, austauschen, glücklich sein, aus dem Fenster gucken, entspannen, Landschaft vorbei rauschen…
Weiterlesen

Informationen zum Te Araroa Fernwanderweg

Was ist der Te Araroa überhaupt?

Der Te Araroa Trail, ist ein 3041 Kilometer langer Fernwanderweg, welcher Neuseeland der Länge nach vom Cape Reinga im Norden nach Bluff im Süden durchquert.

Übersetzt aus dem Maori bedeutet Te Araroa „the long pathway – der lange Weg“ und tatsächlich ist der Te Araroa so etwas wie das ultimative Neuseeland Abenteuer.

Was erwartet mich auf dem Te Araroa?

Etwa 5 Monate braucht man für den Te Araroa Fernwanderweg, welcher so gar nicht den europäischen Vorstellungen eines gepflegten und gut ausgebautem Wanderweg entspricht. Der Te Araroa Trail, welcher 2011 offiziell eröffnet wurde, existiert nämlich gar nicht als ein einziger Weg, als DER Te Araroa welcher sich von Nord nach Süd durch Neuseeland zieht. Vielmehr wurde er aus vielen einzelnen, schon bestehenden Wanderwegen zusammengesetzt. Als Verbindung dieser werden Straßen ja sogar auch Highways genutzt.

Anders als die bekannten Neuseeländischen Great Walks ist der Te Araroa auch zu großen Teilen nicht gespurt oder großartig gepflegt. Aber eben das macht den Te Araroa Trail zu einem so großen Abenteuer. Schnell wechselnde Landschaften und Wegbedingungen machen den Wanderweg so besonders reizvoll, sind aber auch nicht zu unterschätzen!

Unter anderem wandert auf der Nordinsel tagelang durch knietiefen Matsch nur um einige Tage später hunderte Kilometer auf öden und zum teil stark befahrenen Straßen zurück zulegen. Abwechslung pur, oder nicht?

Was ist an dem Te Araroa so besonders?

Der ein oder andere wird sich nun fragen warum man sich so etwas überhaupt antut. Ist es nicht viel schöner auf netten Wanderwegen, durch die Natur zu streifen, anstatt entlang befahrener Highways zu gehen?

Schon, denken wir. Aber auch die Abschnitte durch kleine Orte wie auch Städte möchten wir nicht missen. Dort findet nämlich die wahre „kiwi experiece“ statt, auf eine Art, welche die wenigsten Touristen kennelernen werden.

Neuseeland mit seinen Menschen und seiner Natur entschädigt einfach für all das.

Bereits jetzt nur 7 Jahre nach seiner Eröffnung gehört der Te Araroa schon zu den bekanntesten Fernwanderwegen der Welt. Wer echte Kiwi Hospitality und Kiwi Kultur kennenlernen möchte ist hier einfach genau richtig. Die Kiwis lieben es wenn Menschen ihr Land wegen dessen Natur so wertschätzten, dass sie es ausschließlich zu Fuß erkunden.

Für wen ist der Te Araroa geeignet?

Grundsätzlich für jeden. Ausnahmslos. Vom Spitzensportler welcher den Te Araroa in einer Rekordzeit von 20 Tagen absolvieren will bis zur gehbehinderten Dame, welche sich ihren Traum verwirklicht. Zwischen diesen beiden Extremen haben wir so viele TA – Wanderer kennengelernt. Jung und Alt, sogar Familien mit kleinen Kindern.

Auf dem Te Araroa hört man immer wieder: „Hike your own trail“. Wandere den Te Araroa nach deinen eigenen Maßstäben, nach deiner eigenen Geschwindigkeit. Lass dich nicht von anderen beeinflussen.

Und genau deshalb kann jeder, wirklich jeder den Te Araroa laufen. Es geht nicht darum den Trail in 5 Monaten zu beenden, oder wirklich jeden einzelnen Meter gelaufen zu sein. Es geht nur deine eigenen Ansprüche!

Natürlich hilft eine gewisse Grundfitness den Te Araroa zu beenden. Tatächlich haben aber genauso viele Untrainierte wie auch Sportskanonen den Fernwanderweg beendet. Auf einem Trail wie diesem, wo du monatelang kein richtiges Bett hast, du dich Tag für Tag von Haferflocken und Couscous ernährst, und du monatelang schmerzende Füße haben wirst, geht es einzig und allein um dieses: mentale Stärke!

Menü