Die 6 besten Wanderwege in Neuseeland abseits der Hauptpfade

Wir sind nun bereits das zweite Mal in Neuseeland und dieses Jahr haben wir den größten Teil unserer Zeit mit Wandern verbracht. Miri und ich haben die Südinsel der Länge nach durchwandert, wobei wir einige Wanderwege in Neuseeland entdeckt haben, auf denen fast kein anderer Tourist unterwegs ist. Wer also nach genialen Aussichten sucht, die Berge liebt oder Hüttenromantik erleben möchte ist hier genau richtig!

Wir stellen dir die besten Tages- und Mehrtagestouren in Neuseeland vor, auf denen du definitiv nicht von anderen Touristen überrannt wirst!

Wanderwege in Neuseeland: Mehrtagestouren

Breast Hill Track

Wanderwege Neuseeland Breast Hill

Die wunderschöne 360 Grad Aussicht auf dem Breast Hill

 

Dauer: 2 bis 3 Tage

Kosten: Kosten für die Übernachtung in einer Berghütte (5$ pro Übernachtung)

Schwierigkeitsgrad: medium bis schwer

Location: Lake Hawea (nähe Wanaka)

Der Breast Hill Track bietet dir eine geniale Möglichkeit einer zwei- bis dreitägigen Wanderung in der Nähe von Wanaka. Dieser Weg ist nichts für unerfahrene Wanderer und konditionell sehr anspruchsvoll, aber für die Anstrengungen wird man ausgiebig belohnt. Solltest du also nach einer fast unbekannte Alternative zum Roys Peak suchen und dabei noch Hüttenromantik erleben wollen, dann ist diese Wanderung genau das Richtige für dich!

Dingle Burn Road – Pakituhi Hut

Dauer: 4-5 Stunden

Der Weg beginnt etwas außerhalb des Ortes Lake Hawea, auf der sogenannten Dingle Burn Road. Von hier geht es 400m im Zig Zag bis zu dem Beginn eines Bergkamms. Diesem folgst du bis auf den höchsten Punkt von 1300m. Glaub uns es geht echt steil nach oben und gerade an regnerischen Tagen solltest du den Aufstieg lieber um einen Tag verschieben. Einmal oben angekommen wirst du mit einer fabelhaften Aussicht über den Lake Hawea belohnt. Von hier aus geht es noch einmal kurz bergab und schon bist du an der wunderschönen Berghütte angekommen. Jetzt liegt es an dir zu entscheiden ob du noch die Lust und Kraft hast bis zum Breast Hill zu wandern oder ob du es dir für den nächsten Tag aufheben möchtest.

Infos zur Hütte: Pakituhi Hut

Pakituhi Hut – Breast Hill

Dauer: ca. 2 Stunden

Dieser Abstecher lohnt sich definitiv und der Weg ist sehr einfach im Vergleich zum mühseligen Aufstieg zur Pakituhi Hut. Der Breast Hill ist einer unserer Highlights in Neuseeland. Er bietet dir eine 360 Grad Aussicht über den Lake Hawea bis hin zu Mount Aspiring. Das beste daran: niemand wird dich hier oben stören, da es ein absoluter Geheimtipp ist. Von hier aus folgst du dem gleichen Weg zurück bis zur Dingle Burn Road oder schläfst noch einmal in der Berghütte.

Queen Charlotte Track

Wanderwege Neuseeland Queen Charlotte Track

Bay of Many Coves Campingplatz mit einer Aussicht über die Marlborough Sounds

 

Dauer: 3 bis 5 Tage

Schwierigkeitenrad: einfach

Kosten: 18 NZD für einen 5 Tagespass, 69 NZD für den Bootstransfer, sowie Kosten für Campingplätze (6$ Schoolhouse Bay, 8$ Camp Bay, 6$ Bay of Many Coves, 6$ Black Rock, 13$  Cowshed Bay, 6$ Davies Bay)

Location: Marlborough Sounds

Kleiner Fakt am Rande: Der Abel Tasman Track lockt mit golden Stränden, aber in der Realität bewegst du dich großteils im Regenwald ohne viel Aussicht und ohne oft an einem Strand zu sein. Auf dem Queen Charlotte Track dagegen hast du großteils geniale Ausblicke über die wunderschönen Marlborough Sounds und befindest dich täglich mehrfach am Wasser, ohne dabei von 1000 Tourbooten und Touristen gestört zu werden.

Wie komme ich dahin?

Von Picton aus kannst du dir eine Bootstour buchen, welches dich bis zum Start des Wanderweges führt. Die Kosten belaufen sich hierbei auf 69 neuseeländische Dollar. Hier ist eine ca. einsstündige Tour auf dem Postboot inkludiert, welches den Anwohnern in den Marlborough Sounds ihre Post bringt. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit ein Wassertaxi zu buchen, jedoch musst du hierfür ein wenig mehr Geld bezahlen.

Infos: Mailboat Cruise

Infos: Wassertaxi

Ship Cove nach Resolution Bay

Dauer: 2 Stunden  Distanz: 4,5km

Der Wanderweg geht erstmal mit einer schönen Steigung los. Nach 50 Minuten solltest du dich auf einem Sattel befinden, welcher dir eine geniale Aussicht über den Queen Charlotte Sound bietet.
Von hier aus brauchst du eine weitere Stunde bis zum ersten Campingplatz, dem Schoolhouse Bay Campingplatz. Dieser Campingplatz ist einfach genial, um die Seele baumeln zu lassen.

Infos zum Campingplatz: Schoolhouse Bay Campsite

Resolution Bay – Endeavour Inlet

Dauer: 3 Stunden  Distanz: 10,5 km

Von hier aus geht es für dich über einen kleinen Kamm bis zum Endeavour Inlet. Hier gibt es keine Möglichkeit zum Campen aber etliche Lodges (falls du das nötige Kleingeld besitzt).

Endeavour Inlet – Camp Bay

Dauer: 4 Stunden  Distanz: 11,5km

Der Wanderweg bleibt erstmal ziemlich dich am Wasser und führt dich dann schließlich in einen wunderschönen Waldabschnitt. Dieser führt dich bis zu Camp Bay, einem wunderschönen DOC Campingplatz in einer weiteren malerischen Bucht.

Infos zum Campingplatz: Camp Bay Campsite

Camp Bay – Bay of Many Coves

Dauer: 3 Stunden  Distanz: 9 Kilometer

Ab hier geht der Weg über privates Land und deshalb solltest du definitiv deinen Wanderpass dabei haben. Dieser Weg ist im Gegensatz zu den letzten Tagen etwas härter und enthält einiges an Steigung. Nach einem harten Anstieg wirst du jedoch mit einer gigantischen Aussicht belohnt und kurze Zeit später kommst du schon zum kleinen Bay of Many Coves Campingplatz.

Infos zum Campingplatz: Bay of Many Coves Campsite

Bay of Many Coves – Black Rock

Dauer: 3 Stunden  Distanz: 9 Kilometer

Der Weg führt dich jetzt weiter bis zum nächsten Campingplatz. Dabei folgst du weiterhin einem Sattel und es geht stetig auf und ab. Dabei kannst du immer wieder die Aussicht auf die wunderschönen Marlborough Sounds genießen. Nach ein paar Stunden kannst du dich schließlich auf dem Black Rock Campingplatz von deinen Strapazen erholen.

Infos zum Campingplatz: Black Rock Campsite

Black Rock – Cowshed Bay

Dauer: 2 Stunden  Distanz: 6,5 km

Vom Black Rock Campingplatz schlängelt sich der Weg nun etwas bergab. Nach zwei Stunden stetigen bergab wandern bist du schließlich auf dem großem Cowshed Campingplatz angekommen. Dieser ist äußerst gut ausgestattet und liegt an einer wunderschönen Bucht, welche definitiv zum schwimmen einlädt.

Infos zum Campingplatz: Cowshed Bay Campsite 

Torea Saddle – Anakiwa

Dauer: 8 Stunden  Distanz: 20,5km

Auf diesem Abschnitt folgst du einem von Manuka Bäumen bewachsenem Kamm. Hier hast du noch einmal richtig geniale Aussichtspunkte vor dir, bevor es bergab zum Davies Bay Campingplatz geht. Dieser Campingplatz liegt ungefähr eine Stunde von Anakiwa entfernt und lädt zum verweilen ein. Jetzt liegt es an dir zu entscheiden, ob du am selben Tag noch nach Anakiwa möchtest oder ob du die Nacht hier verbringst.

Infos zum Campingplatz: Davies Bay Campsite 

Miri und ich hoffen, dass dir der Queen Charlotte Track genauso gut gefallen hat wie uns. Schreib uns doch gerne deine Erfahrungen in die Kommentare.

Motatapu Track

Wanderwege Neuseeland Motatapu Track

Eine unbeschreibliche Aussicht auf dem Motatapu Track

 

Dauer: 3 – 4 Tage  Distanz: 34km

Schwierigkeit: medium bis schwer

Kosten: Kosten für die jeweiligen Berghütten (5$ pro Berghütte)

Location: Nähe Wanaka

Dieser Wanderweg führt dich über eine historische Route vom Fern Burn Parkplatz (nähe Wanaka) bis nach Arrowtown. Dieser Pfad wurde früher von Goldgräbern benutzt und führt durch dich unter anderem durch die verlassene Goldgräberstadt Macetown. Diese Wanderung ist Teil des Te Araroa Trails und war einer unserer Lieblingsabschnitte. Ganz klar ein Geheimtipp unter den Wanderwegen in Neuseeland.

Fern Burn Parkplatz – Fern Burn Hut

Dauer: 3-4 Stunden  Distanz: 7km

Vom Parkplatz aus führt dich der Track erst einmal durch Farmland, bevor du in einen Waldabschnitt kommst. Von hier aus läufst du neben einem Fluss langsam bergauf. Schließlich erreichst du offene Fläche mit Tussock Gras. Bis zur Fern Burn Hut bleibt der Weg großteilig ohne nennenswerte Steigungen und du kannst einfach deine Wanderung genießen.

Infos zur Hütte: Fern Burn Hut

Fern Burn Hut – Highland Creek Hut

Dauer: 4-5 Stunden  Distanz: 6km

Dieser Tag wird dich etwas mehr fordern, denn von der Fern Burn Hut geht es stetig bergauf bis auf den 1250m hohen Jack Hall’s Saddle. Einmal oben angekommen wirst du mit einem gigantischen Ausblick belohnt. Ab hier geht es wieder steil bergab und der Track bringt dich bis zur nächsten Berghütte, der Highland Creek Hut.

Infos zur Berghütte: Highland Creek Hut

Highland Creek Hut – Roses Hut

Dauer: 7-8 Stunden  Distanz: 11km

Dieser Abschnitt wird nochmal besonders hart, denn vor dir liegen zwei lange Anstiege und zwei sehr steile Abstiege. Doch dafür wirst du heute besonders belohnt, denn dieser Tag zählt zu den Highlights des Te Araroa und bietet dir Aussichten über das wunderschöne Motatapu Valley.
Nach dem zweiten Abstieg hast du es für heute geschafft und kannst dich in der Roses Hut von den Strapazen erholen.

Infos zur Hütte: Roses Hut

Roses Hut – Macetown

Dauer: 5-6 Stunden  Distanz: 10km

Von der Berghütte aus geht es für dich noch einmal auf einen 1270m hohen Sattel. Ab hier geht es aber nur noch bergab bis zum Arrow River. Unter normalen und trockenen Bedingungen ist es einfacher, wenn du ab jetzt im Flussbett bis nach Macetown läufst. Sollte der Fluss jedoch zu hoch sein, dann führt eine Alternativroute oberhalb des Flusses bis dorthin. Auf diesem Abschnitt befinden sich noch alte Relikte aus Goldgräberzeiten. Nach einiger Zeit gelangst du schließlich zum Macetown Campingplatz und kannst hier deinen Tag ausklingen lassen.

Infos zum Campingplatz: Macetown Campsite

Macetown – Arrowtown

Dauer: 3-4 Stunden  Distanz: 15 km

Auf dem letzten Abschnitt des Motatapu Tracks geht es für dich Richtung Arrowtown. Heute liegen ca. 20 Flussdurchquerungen vor dir, welche unter normalen Bedingen aber kein Problem darstellen sollten. Hier gibt es zwei Möglichkeiten für dich. Entweder du folgst einem 4 Wheel Drive bis nach Arrowtown oder du nimmst die Strecke über den Big Hill, welche dich wieder auf eine Höhe von 1000m führt. Bei beiden Strecken musst du häufig den Fluss durchqueren, somit hast du die jetzt die Qual der Wahl.

In Arrowtown angekommen kannst du das Flair einer Goldgräberstadt genießen. Du kannst dich auch selbst im Gold waschen versuchen und wer weiß, vielleicht wirst du sogar fündig!
Arrowtown gehört zu unseren persönlichen Must Do’s und gerade am Abend, wenn die meisten Touristen weitergezogen sind, bietet die Stadt eine geniale Atomsphäre.

Wanderwege in Neuseeland: Tageswanderung

Gertrude Saddle

Wanderwege Neuseeland Gertrude Saddle

Die Belohnung für den anstrengenden Aufstieg auf den Gertrude Saddle

 

Dauer: 4-6 Stunden

Schwierigkeitsgrad: schwer

Location: Fjordland Nationalpark

Die Wanderung zum Gertrude Saddle ist eine herausfordernde aber ebenso schöne Wanderung im Fjordland Nationalpark. Du solltest definitiv Erfahrung im Wandern mitbringen und ein gutes Maß an Kondition. Als Gegenleistung für die Strapazen bekommst du Aussichten geboten, welche kaum ein anderer Tourist während seiner Neuseelandreise zu Gesicht bekommen wird.

Der Wanderweg beginnt am Gertrude Valley Parkplatz und führt dich im ersten Abschnitt durch ein riesiges, von einem Gletscher geformtes, Tal. Am Ende dieses Tals angekommen, beginnt der Anstieg zum Sattel. Nach einiger Zeit kommst du an einem Wasserfall vorbei. Von hier ist es nicht mehr weit zum malerischen Black Lake. Jetzt beginnt der sehr anspruchsvolle Aufstieg. Solltest du bis hier hin Probleme gehabt haben, dann solltest du lieber den Blick auf den See noch ein wenig genießen und wieder umkehren. Denn jetzt geht es steil bergauf und du musst dir deinen eigenen Weg suchen, denn Marker sind nicht vorhanden. Nur ein paar gespannte Drahtseile zeigen dir einen groben Weg und diese kannst du als Unterstützung für deinen Aufstieg nutzen.
Einmal oben angekommen wirst du mit einer einmaligen Aussicht belohnt! Du hast einen wunderschönen Blick in den Milford Sound umgeben von majestätischen Bergkämmen.
Die Anstrengungen haben sich doch gelohnt, oder?

Diese Tageswanderung ist unser absolutes Highlight und unser Liebling unter den Wanderwegen in Neuseeland.

Sealy Tarns Track

Wanderwege Neuseeland Sealy Tarns

Einer der schönsten Picknickplätze in Neuseeland

 

Dauer: 4 Stunden

Schwierigkeitsgrad: einfach

Location: Mount Cook Nationalpark

Dieser Wanderweg wird auch als „Treppe zum Himmel“ bezeichnet und befindet sich im Mount Cook Nationalpark. Dieser Track bietet dir geniale Aussichten auf die südlichen Alpen, Mount Cook und die umliegenden Gletscher. Auch wenn diese Tageswanderung etwas beliebter geworden ist, finden wir sie dennoch lohnenswert und nicht so überfüllt wie der Hooker Valley Track.

Der Wanderweg beginnt am White Horse Hill Campingplatz. Zu Beginn der Tour ist die Steigung erst einmal sachte, doch nach kurzer Zeit kommst du schon zu der ersten Stufe. Die erste von 2200! Ab hier wird das ganze konditionell anspruchsvoller. Der Weg bleibt dabei aber zu jeder Zeit ungefährlich und bietet durchweg wunderschöne Aussichten. Oben angekommen befinden sich die von Gletschern geformten Sealy Tarns und danaben ein kleiner Rastplatz mit Holzbänken und einem Holztisch. Hier kannst du dich erholen und den atemberaubenden Ausblick genießen!

Solltest du Glück gehabt haben und im Vorhinein einen Platz in der Müller Hut gebucht haben, dann benötigst du von hier aus nur noch ungefähr zwei Stunden bis zur genannten Berghütte.

Infos zur Hütte: Mueller Hut

Bealey Spur Track

Wanderwege Neuseeland Bealey Spur Track

Schaut euch diese geniale Aussicht auf dem Bealey Spur Track an!

 

Dauer 4- 6 Stunden

Schwierigkeit: einfach

Location: Arthurs Pass

Ein weiterer Favorit unter den eher unbekannten Wanderwegen in Neuseeland ist der Bealey Spur Track, welcher 14km südlich des Arthurs Pass Village zu finden ist.

Der Track beginnt in der Nähe des Bealey Hotels und führt dich anfangs durch einen Waldabschnitt. Während des gesamten Weges geht es stetig jedoch moderat bergauf und somit ist dieser Wanderweg auch für ungeübte Wanderer geeignet. Nach dem Waldstück geht es für dich im Tussock Gras weiter. Hier hast du eine perfekte Aussicht über das Waimatariri Tal mit den umliegenden Bergen. Der Hinweg endet an einer historischen Berghütte, der sogenannten Bealey Spur Hut.
Von hier aus nimmst du den gleichen Weg wieder zurück Richtung Parkplatz.

Sollte das Wetter passen, kannst du dem Weg etwas weiter folgen bis auf den nächstgelegenen größeren Hügel, welcher auf 1545m Höhe liegt. Hier gibt es jedoch keine Marker, du musst dir deinen Weg also selbst suchen.

Infos zur Hütte: Bealey Spur Hut

 

So, da hast du erstmal sechs richtig schöne Wanderwege in Neuseeland, welche du „abwandern“ kannst. Wir würden uns sehr freuen, wenn du deine Erfahrungen in den Kommentaren mit uns teilen würdest.
Hast du andere Favoriten für uns, welche ebenfalls abseits der Hauptpfade liegen?
Dann immer her damit, wir freuen uns über jeden Kommentar mit neuen Tracks und Routen!

Genießt eure Wanderung!

 

 Sicherheit auf einem Wanderweg in Neuseeland:  Sicherheit auf dem Te Araroa

Was wir auf unserer langen Wandertour dabei hatten: Unsere Packliste für den Te Araroa

Konto eröffnen & IRD Nummer beantragen in Neuseeland – So geht’s
Ausblick auf Mount Maunganui Neuseeland
100% Pure New Zealand – eine Fassade?

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Halli hallo,
    eure Beiträge sind echt sehr hilfreich und informativ!
    Aber eine Frage hab ich noch: Liegen all diese Wege auf dem Te Araroa? Wenn nicht, welche liegen auf dem TA?

    Danke 🙂

    Antworten
  • Explore360Degrees
    4. August 2019 09:53

    Hallo liebe Joschi, entschuldige unsere späte Rückmeldung, wir waren viel unterwegs die letzte Woche.
    Vielen Dank für deinen Kommentar!
    Die Mehrtageswanderungen liegen alle auf dem Te Araroa, die Tagestouren jedoch nicht. Allerdings kann man diese super gut mit dem TA verbinden, da sie alle nicht weit von der TA Route starten.

    Ich hoffe das hilft dir weiter! Sonst frag uns gern einfach nochmal 🙂

    Lg Miri & Micha

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
%d Bloggern gefällt das: